Wie ist PSD2 bei der C24 Bank umgesetzt?

Wofür steht PSD2?

Die Zweite Zahlungsdiensterichtlinie (“PSD2”) ist eine überarbeitete europäische Richtlinie und ermöglicht Ihnen, über regulierte Drittanbieter sicher auf Ihre Kontodaten zuzugreifen und Zahlungen über regulierte Drittanbieter sicher durchzuführen.

Das bedeutet, dass Sie regulierten Drittanbietern über eine dedizierte Schnittstelle Zugang zu Ihrem Konto erlauben können:

  • Sie können über einen Kontoinformationsdienst (KID) Daten verschiedener Bankkonten an einem Ort zusammenführen und sie über regulierte Drittanbieter verwalten;
  • Sie können bei einem Einkauf auf einer Website einen Zahlungsauslösedienst (ZAD) nutzen.

Der sichere Datenaustausch erfolgt im Hintergrund über unseren Partner finAPI.

Wie funktioniert's?

Nutzen Sie einen regulierten Drittanbieter, wie einen Kontoinformationsdienst oder einen Zahlungauslösedienst, werden Sie über finAPI zur C24 App weitergeleitet, um die jeweilige Zugriffsanfrage zu bestätigen. 

Informationen für TPPs

Wir arbeiten für die Bereitstellung des Access to Account (XS2A) Server mit finAPI. Die Systeme sind über folgende URLs zu erreichen:

Die vollständige Dokumentation für die Anbindung finden Sie mit einem gültigen QWAC Zertifikat hier: https://aws01-xs2a-sandbox.finapi.io/swagger-ui.html

Weitere Informationen, sowie Test-Accounts für die Sandbox finden Sie auf dem Developer Portal unter dieser URL: https://xs2a-support.finapi.io

Die C24 Bank unterstützt die SCA Methode "decoupled" und folgende Zahlungsverkehrsmöglichkeiten:

  • Single Payment Service: Sepa-credit-transfers
  • Periodic Payment Service: Sepa-credit-transfers

Die Integration auf der Sandbox kann bereits durchgeführt werden. Die Produktionsumgebung steht in Kürze zur Verfügung.